Anzahl der Verfahren

Derzeit werden jährlich im gesamten Bezirk der Generalstaatsanwaltschaft Hamm zwischen 500.000 und  550.000 Ermittlungsverfahren bei den Staatsanwaltschaften bearbeitet. Im Jahr 2018 gingen insgesamt ca. 530.000 neue Verfahren ein.

Im Jahr 2018 wurden die Ermittlungsverfahren überwiegend erledigt durch:

  • Anklageerhebung in rd. 65.000 Fällen
  • Antrag auf Erlass eines Strafbefehls in rd. 48.000 Fällen
  • Antrag auf Entscheidung im beschleunigten Verfahren oder vereinfachtes Jugendverfahren in rd. 950 Fällen
  • Verfahrenseinstellung gegen Auflage nach § 153 a StPO in rd. 16.000 Fällen
  • Verfahrenseinstellung ohne Auflage wegen Geringfügigkeit nach § 153 StPO in rd. 51.000 Fällen
  • Verfahrenseinstellung nach § 45 JGG bei Jugendlichen in rd. 14.000 Fällen
  • Verfahrenseinstellung nach § 154 StPO im Hinblick auf eine andere Verurteilung in rd. 42.000 Fällen
  • Verweisung auf den Privatklageweg in rd. 29.000 Fällen
  • Verfahrenseinstellung mangels Tatverdachts in rd. 146.000 Fällen

Neben diesen Verfahren sind zusätzlich rd. 409.000 Verfahren gegen unbekannte Täter zu bewältigen gewesen.

Seitenanfang

 

Dauer der Ermittlungsverfahren

Für die Bearbeitung der Verfahren vom Tag des Eingangs der Akten bei der Staatsanwaltschaft bis zu deren Abschluss benötigte die Staatsanwaltschaft im Jahr 2018 bei:

  • 61,7  % der Verfahren bis zu 1 Monat
  • 24,6  % der Verfahren bis zu 3 Monaten
  • 9,4   % der Verfahren bis zu 6 Monaten
  • 3,5   % der Verfahren bis zu 12 Monaten
  • 0,8   % der Verfahren mehr als 12 Monate

Die durchschnittliche Verfahrensdauer lag im Bezirk Hamm bei 1,5 Monaten.

Seitenanfang

 

Strafvollstreckung

Zur Strafvollstreckung gelangen bei den Staatsanwaltschaften des Bezirks der Generalstaatsanwaltschaft Hamm jährlich Verfahren gegen insgesamt rd. 135.000 Personen.

Den überwiegenden Anteil nehmen dabei in den vergangenen Jahren die Vollstreckung einer Geldstrafe oder einer Geldbuße, eines Ordnungs- oder Zwangsgeldes, einer Anordnung von Wertersatz oder einer Erzwingungshaft ein. Ein vergleichsweise geringer Teil betraf Vollstreckungsverfahren einer Freiheitsstrafe bzw. Maßregel der Besserung und Sicherung (insgesamt ca. 9 %).

 

 

Seitenanfang

 

Generalstaatsanwaltschaft Hamm

Die Generalstaatsanwaltschaft Hamm hatte im Jahr 2018 rd. 9.200 Verfahren zu bearbeiten, dazu gehörten im Wesentlichen:

  • Revisionen, Rechtsbeschwerden und Anträge auf Zulassung der Rechtsbeschwerde rd. 2.000
  • Beschwerden gegen gerichtliche Entscheidungen rd. 1.500
  • Beschwerden gegen Entscheidungen der Staatsanwaltschaften rd. 3.200
  • Haftprüfungsverfahren rd. 60
  • Aus- und Durchlieferungssachen, Rechtshilfeangelegenheiten mit dem Ausland rd. 690
  • Entschädigungssachen nach dem StrEG einschließlich der Vertretung des Justizfiskus in Rechtssachen rd. 210
  • Verfahren nach der Bundesrechtsanwaltsordnung oder Bundesnotarordnung rd. 920

Hinzu kommen u.a. die Bearbeitung von Verwaltungs- und Personalangelegenheiten, Disziplinarsachen, Stellungnahmen zu Gesetzesentwürfen und die Organisation im Bereich der Informationstechnik.

Seitenanfang

 

Personal

Bei den zehn Staatsanwaltschaften im Bezirk Hamm sind, einschließlich der Teilzeitkräfte und der Kräfte in Ausbildung, insgesamt rd. 2.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt, darunter:

  • ca. 530 Staatsanwältinnen / Staatsanwälte
  • ca. 170 Amtsanwältinnen / Amtsanwälte
  • ca. 180 Rechtspflegerinnen / Rechtspfleger

 

Bei der Generalstaatsanwaltschaft Hamm sind derzeit 107 Kräfte tätig, dazu gehören:

  •     Die Generalstaatsanwältin
  •   1 Leitende Oberstaatsanwältin (Abteilungsleiterin und ständige Vertreterin der Generalstaatsanwältin)
  •   1 Leitende Oberstaatsanwältin (Abteilungsleiterin)
  •   5 Leitende Oberstaatsanwälte (Abteilungsleiter)
  •   7 Oberstaatsanwältinnen, 19 Oberstaatsanwälte (Dezernentinnen / Dezernenten)
  •   8 Staatsanwältinnen / Staatsanwälte (davon 5 Erprobungsdezernentinnen / Erprobungsdezernenten)
  •   1 Geschäftsleiter
  •   1 Stellvertretender Geschäftsleiter
  • 15 Rechtspflegerinnen / Rechtspfleger
  •   8 Sachbearbeiterinnen / Sachbearbeiter
  • 11 Kräfte im Bereich der Informationstechnik
  • 15 Kräfte im Bereich Geschäftsstelle
  •   5 Kräfte im Bereich der Wachtmeisterei
  •   3 Kräfte im Bereich des Vorzimmers der Behördenleitung